Nebenkostenabrechnung alter mietvertrag

IAS 40 Investment Property gilt für die Bilanzierung von Immobilien (Grundstücken und/oder Gebäuden), die gehalten werden, um Mieten zu verdienen oder für Kapitalaufwertung (oder beides). Investitionsimmobilien werden zunächst zu Ankost und mit einigen Ausnahmen bewertet. kann anschließend anhand eines Kostenmodells oder beizulegenden Zeitwertmodells bewertet werden, wobei Änderungen des beizulegenden Zeitwerts im Rahmen des Beistandswertmodells im Gewinn oder Verlust erfasst werden. Wie bei anderen Änderungen der Rechnungslegungsstandards müssen die Unternehmen auch für das Vorjahr eine Reihe von Vergleichsrechnungen erstellen. Diese Gebühr kann Werbekosten für die Suche nach einem Mieter, Mieter-Screening, Einzugsverfahren und die Vorbereitung des Mietvertrags umfassen. Je nach Vertragsbedingungen kann diese Gebühr an den Hausverwalter zurückerstattet werden, wenn der Mieter seinen Mietvertrag vorzeitig bricht oder geräumt wird. Wenn Sie den Hausverwaltungsvertrag vorzeitig brechen, müssen Sie oft eine vorzeitige Kündigungsgebühr zahlen. Diese Gebühr wird je nach Vertragsbedingungen stark variieren. Sie können nur für die Zahlung eines Monats zusätzlicher Verwaltungsgebühren verantwortlich sein, oder Sie könnten wegen Vertragsverletzung vor Gericht gestellt werden. Die mit dem Vorprojekt und den Phasen nach der Implementierung/Betriebsphase verbundenen Kosten sollten als angefallen eisern verrechnet werden. Interne und externe Kosten im Zusammenhang mit der Anwendungsentwicklungsphase sollten aktiviert werden. Die Kosten für die Entwicklung oder Beschaffung von Software, die den Zugriff oder die Konvertierung alter Daten durch neue Informationssysteme ermöglicht, sollten ebenfalls aktiviert werden. Die während der Anwendungsentwicklungsphase angefallenen Kosten sollten bis zur Inbetriebnahme der Software als in Bearbeitung befindlicher Asset aktiviert werden.

Wenn das Projekt abgeschlossen ist, sollte der Vermögenswert als immaterieller Vermögenswert umklassifiziert und aktiviert und abgeschrieben werden. Allgemeine und Verwaltungskosten und Gemeinkosten im Zusammenhang mit der Softwareentwicklung sollten nicht als Kosten für interne Software aktiviert werden. Die Universität wird die Zinskosten auf der Grundlage der in den FASB-Erklärungen Nr. 34 und 62 dargelegten Kriterien kapitalisieren. Ziel der Kapitalisierung von Zinsen ist es, ein Maß für die Anschaffungskosten zu erhalten, das die Gesamtinvestition der Universität in den Vermögenswert stärker widerspiegelt. Grundsätzlich gelten die Änderungen für die buchhalterische Behandlung von Mietverträgen.